Wie finde ich den richtigen Fotografen?


Hallo ihr Lieben,


den richtigen Fotografen für eure Hochzeit zu finden, ist nicht immer leicht. Bevor ich euch aber erzähle, auf was ihr bei einem Fotografen achten solltet, muss ich erstmal ein paar Worte vorweg loswerden.


Vielen ist die Wichtigkeit des Fotografen gar nicht so bewusst. Die schönen Blumen am Hochzeitstag vergehen, das Essen wird am Tag der Hochzeit gegessen und das wunderschöne, sündhaft teure Hochzeitskleid landet eingepackt im Kleiderschrank und wird nie wieder getragen werden. Was bleibt euch da von der Hochzeit, bis auf die Erinnerungen? Richtig! - Die Fotos. Die Fotos von all euren großen und kleinen Momenten eurer Hochzeit. Von euren Emotionen, von der Trauung, dem Ringtausch und von der Feier. Ist das nicht unglaublich wichtig, dass ihr für diesen Job genau den richtigen Fotografen wählt? Einen, mit dem ihr euch wohl fühlt, vom Getting Ready bis zur Party. Einen, dem ihr vertraut und mit dem ihr euch beim Brautpaar-Shooting fallen lassen könnt? Einen, den ihr bei eurem Ja-Wort überhaupt nicht bemerkt und euch danach wundert, was er alles für euch festgehalten hat?


Manche haben vielleicht Glück, weil sie schon einen tollen Fotografen auf der Hochzeit von Freunden oder Verwandten kennengelernt haben und auch von den Fotos von ihm total begeistert waren. Viele haben aber nicht dieses Glück und begeben sich dann meist über das Internet auf die Suche nach einem passenden Fotografen. Und das ist gar nicht so einfach. Hier kann ich aus meinen eigenen Erfahrungen erzählen! Ich war vor wenigen Jahren erst selbst eine Braut und damals war ich noch keine Hochzeitsfotografin. Ich hatte also keine Ahnung, auf was ich achten muss und wie ich jemanden finde, der zu uns passt. Also habe ich gegoogelt. Ich bin gefühlt hunderte von Websiten durchgegangen, habe über Instagram und Pinterest gesucht und konnte mich überhaupt nicht entscheiden. Denn viele Fotografen machen tolle Bilder. Aber wo ist denn nun der passende für uns?


Bei unserer Hochzeit habe ich mir für unseren Fotografen, ehrlich gesagt. kein richtiges Budget gesetzt. Denn mir waren Fotos schon immer wichtig und ich wollte einfach "den perfekten Fotografen" haben. Also hab ich ganz viele angeschrieben und unterschiedlichste Angebote bekommen. Aber im Endeffekt habe ich keinen davon gebucht. Wieso? Weil ich keine Bindung, keine Connection zu diesem Fotograf aufgebaut habe. Der Fotograf ist von allen Dienstleistern am nächsten am Brautpaar dran und begleitet sie den ganzen Tag über. Da muss man einfach wissen, wen man sich holt. Das kann man nicht wissen, nachdem man nur ein paar Mails mit jemandem geschrieben hat.


Was ist nun also - abgesehen von den Bildern - noch wichtig, bei der Wahl eines Fotografen?


Wichtig ist, dass ihr einen Fotografen findet, der sich für euch interessiert, euch kennenlernen will. Und das nicht, um euch zu schmeicheln und hoffentlich den Auftrag zu bekommen, sondern um zu schauen, ob ihr drei zusammen passt. Ob ihr euch bei ihm wohl fühlen könnt. Ob seine Herangehensweise beim Fotografieren und eure Wünsche übereinstimmen. Und das könnt ihr nur herausfinden, wenn ihr den Fotografen kennenlernen könnt. Das fängt schon bei seiner "Über mich" Seite auf seiner Website an. Ist dort ein Bild vom Fotografen und ein toller Text? Kommt er euch sympathisch rüber? Gibt es auf seiner Instagram-Seite vielleicht tolle Beiträge und was schreibt er dazu? Hat er vielleicht Stories oder Story-Highlights, auf denen er sein Gesicht zeigt und ihr ihn so schon besser kennenlernen könnt? Wenn ja, super! Und wenn er euch hier zusagt, dann sollte ein Telefonat, oder noch besser, ein Video-Call oder ein persönliches Treffen angeboten werden - je nachdem, wie weit ihr voneinander weg wohnt (und was die aktuellen Corona-Regelungen erlauben). Hier könnt ihr euch gegenseitig nochmal genauer kennenlernen. Ihr könnt von euren Wünschen sprechen und er, wie er an eurem Tag vorgehen würde. Ihr könnt euch beschnuppern und entscheiden, ob das menschlich wirklich zusammen passt. Auch sollte er euch nicht dazu drängen, schnell irgendeinen Vertrag zu unterschreiben. Transparenz ist natürlich wichtig und wenn es eine weitere Anfrage zum selben Tag gibt, ist es natürlich wichtig, dass er euch informiert. Aber er sollte immer respektieren, wenn ihr nochmal eine Nacht drüber schlafen möchtet. Bestenfalls gibt er euch einen Vertrag mit oder schickt ihn euch zu, sodass ihr alles in Ruhe durchlesen könnt. Und natürlich sollte er all eure Fragen beantworten!


Und bitte hört immer auf euer Bauchgefühl und lasst euch von niemandem reinreden! Denn es ist eure Hochzeit und ihr sollt den Tag so feiern und genießen können, wie ihr ihn euch vorstellt.


Ich hoffe, ich konnte euch mit meinem Blogeintrag ein bisschen weiterhelfen. Gibt es von euch noch Fragen zu diesem Thema oder zu eurer Hochzeit allgemein? Dann hinterlasst mir gerne einen Nachricht.


Liebe Grüße,


Eure Catty

Folgt mir doch auch auf Instagram: www.instagram.com/caterina.vitale.fotografie